Scrivener für iOS ist da – Was lange währt…

… wird richtig gut! Seit dem 20.07.2016 ist Scrivener für iOS im App Store verfügbar. Ich habe an der offenen Beta teilgenommen und war (und bin) einfach nur beeindruckt. Nicht nur, dass nach all den Jahren Scrivener endlich auf das iPad kommt, ich hätte nie gedacht, dass Scrivener als App so gut funktionieren würde.

Gerne gebe ich zu, dass auch ich zu denjenigen gehört habe, die Scrivener für iOS schon vor Jahren geraumer Zeit aufgegeben haben. Umso mehr habe ich mich gefreut, als Keith im Februar ankündigte, dass es dieses Jahr wirklich etwas mit der App wird und er selbst die Entwicklung übernommen hat.

„Scrivener für iOS ist da – Was lange währt…“ weiterlesen

Ladezeit deines WordPress-Blog optimieren

Die Ladezeit einer Webseite wird für das Ranking bei Google immer wichtiger. Daher solltest du dich besser früher als später damit beschäftigen. Leider ist das Thema immer noch sehr technisch und es gibt nur wenig, was für WordPress-Selbstadministratoren leicht verständlich aufbereitet ist. In diesem Post stelle ich mein Vorgehen vor, wie ich für den Blog geekyorganizer.com die Ladezeit optimiert habe.

„Ladezeit deines WordPress-Blog optimieren“ weiterlesen

Fotos zwischen Lightroom und WordPress synchronisieren

Fotos zwischen Lightroom und WordPress synchronisieren geht schnell und einfach mit dem Plugin WP/LR Sync von MEOWAPPS, das ich in diesem Beitrag vorstelle.

Für den Sync zwischen Lightroom und WordPress kannst du sehr gut das das Plugin WP/LR Sync verwenden. WP/LR Sync besteht aus zwei Teilen: einem WordPress-Plugin und einem Lightroom-Plugin, das einen Veröffentlichungsdienst in Lightroom bereitstellt. Das WordPress-Plugin kannst du aus dem Repository laden und ist kostenlos. Das Lightroom-Plugin für WP/LR Sync bekommst du auf der Webseite von MEOWAPPS. Für das Lightroom-Plugin benötigst du eine Lizenz. Du kannst es aber zunächst für eine Woche testen. Die Lizenz ist erschwinglich und kostet für 3 Webseiten entweder 18$ pro Jahr oder 46$ Lifetime.

„Fotos zwischen Lightroom und WordPress synchronisieren“ weiterlesen

Wie du Mobile Documents (iCloud) mit DEVONthink indizierst

In diesem Post zeige ich, wie du Daten und Ordner aus Mobile Documents (iCloud) mit DEVONthink indizieren kannst.

In früheren MacOS Versionen konntest du über die Library problemlos auf den Ordner Mobile Documents und seinen Inhalt zugreifen (unter „Gehe zu“ die ⌥-Taste drücken, dann erscheint die Library -> hier liegt der Ordner). Hier liegen die Daten, die du via iCloud speicherst. Heute kommst du an die Inhalte in diesem Ordner nicht mehr ohne weiteres dran. Du sieht den Ordner zwar noch in der Library, kannst aber den Inhalt nicht mehr anzeigen.

„Wie du Mobile Documents (iCloud) mit DEVONthink indizierst“ weiterlesen

Spotlight – Was kann mein Mac

Seit Yosemite kann Spotlight auf dem Mac richtig viel. Es ist von den Funktionen her der iOS-Suche sehr ähnlich und für die meisten Anwendungsfälle brauchst du keinen anderen App-Launcher.

Mit Yosemite wurde Spotlight deutlich aufgewertet. Zu der Zeit hatte ich gerade geschaut, ob Alfred oder Launchbar in meinen Workflow passen. Da ich noch unschlüssig war, habe ich dann erstmal Spotlight ausprobiert. Bis heute bin ich dabei geblieben, da ich bisher noch nichts vermisst habe.

„Spotlight – Was kann mein Mac“ weiterlesen

Automator – Bilder von Bildschirmfoto in JPG konvertieren

Für die meisten Anwendungsfälle bei Screenshots reicht die mitgelieferte App Bildschirmfoto unter MacOS aus. Hier zeige ich einen Automator-Workflow, wie du schnell aus den Screenshots von Bildschirmfoto online-taugliche JPG-Dateien machst.

Für geekyorganizer.com mache ich immer mal wieder Screenshots. Da ich ja soweit möglich gerne erstmal die MacOS Bordmittel einsetze, bevor ich zu spezialisierten Apps greife, benutze ich hierfür die App Bildschirmfoto. Die tut auch im großen und ganzen was sie soll, leider speichert sie aber standardmäßig nur TIFF-Dateien ab.

„Automator – Bilder von Bildschirmfoto in JPG konvertieren“ weiterlesen

Nicht-durchsuchbare PDF-Dateien in DEVONthink finden

Wer seit mehreren Jahren PDFs ablegt, stößt immer wieder auf alte Dateien, die keinen Text-Layer haben. Wenn du DEVONthink benutzt, gibt es einen einfachen Weg diese nicht-durchsuchbaren PDFs anzuzeigen.

Als ich vor etwa fünf Jahren angefangen habe DEVONthink* zu verwenden, hatte ich zahlreiche PDFs von gescannten Dokumenten, die nicht durchsuchbar waren. Ich hatte sie vorher zum großen Teil in Evernote, wo das nicht weiter aufgefallen war, da Evernote die Daten aufbereitet. Mit dem Wechsel zu DEVONthink fiel das immer mehr auf. Ich stieß regelmäßig auf PDFs, die ich vorher in Evernote über die Volltextsuche gut finden konnte, nun aber in DEVONthink mühselig mit der Hand in der Verzeichnisstruktur suchen musste.

„Nicht-durchsuchbare PDF-Dateien in DEVONthink finden“ weiterlesen

WordPress übersetzen – Mein Fazit des Global Translation Day

Letzten Sonntag war der Global Translation Day für WordPress. Im Vorfeld hatte ich schon recherchiert und gelesen, wie man Plugins selbst übersetzen kann und auch versucht durch Glotpress durchzusteigen. Zu Glotpress und den Übersetzungen dort hatte ich eine Reihe Fragen und hoffte am 24.04.2016 Antworten darauf zu bekommen. Auch den Einstieg bei Slack hatte ich bereits erfolgreich gemeistert. Remote sollte ja möglich sein, war ja als weltweites Event ausgerufen.

Wegen eines Plugins, für das ich gerne eine Übersetzung hätte oder auch machen würde, hatte ich schon vor einigen Wochen angefangen, mich mit Plugin-Übersetzung bei WordPress zu beschäftigen. Keine einfache Sache, durch alle Links, Handbücher, Glossare etc. durchzusteigen, wenn man wie ich noch keinerlei Kontakt mit dem Übersetzen von WordPress hatte. Auch die Oberfläche von Glotpress ist nicht gerade selbsterklärend. Daher kam mir der Global Translation Day gerade recht.

„WordPress übersetzen – Mein Fazit des Global Translation Day“ weiterlesen

Wann brauche ich mehrere Datenbanken in DEVONthink

In DEVONthink kannst Du ab der Pro-Version nicht nur eine, sondern beliebig viele Datenbanken anlegen. Hier möchte ich Dir zeigen, welche Vor- und Nachteile das hat und wann mehrere Datenbanken Sinn machen.

Du kannst mit DEVONthink in den Versionen Pro und Pro Office mehrere Datenbanken anlegen* und auf diese Weise Daten voneinander trennen. Dabei ist wichtig, dass Du Dir bewusst bist, dass diese Daten dann wirklich komplett getrennt sind. Du kannst zB nicht über mehrere Datenbanken hinweg suchen, sondern immer nur in einer Datenbank. Ebenso greift die AI von DEVONthink immer nur innerhalb einer Datenbank. Andererseits kannst Du Berechtigungen bei kollaborativem Arbeiten nur durch verschiedene Datenbanken realisieren.

Diese Eigenschaften solltest Du bei der Planung, wie Du mit DEVONthink arbeiten möchtest berücksichtigst, berücksichtigen.

„Wann brauche ich mehrere Datenbanken in DEVONthink“ weiterlesen

RSS-Feeds von Podcast-Shownotes mit DEVONthink abonnieren

Podcast-Shownotes sind in vielen Podcast-Apps nahezu unlesbar. Im RSS-Feed stören sie aber zwischen den Neuigkeiten. Das Abo des RSS-Feeds mit DEVONthink bringt sie dagegen gleich an die Stelle, wo sie hinsollen — meine Ablage.

Nachdem ich jahrelang mit Podcasts nicht warm geworden bin, habe ich vor kurzem beschlossen, dem Medium eine zweite Chance zu geben. Mein Hauptproblem war immer, die Zeit zum Hören zu finden. Ich mache das jetzt auf dem Heimweg, den ich zu einem guten Teil zu Fuß zurücklege. Das bringt es aber so mit sich, dass ich mir parallel zum Hören keine Notizen machen kann. Ist doch auch überflüssig, mag der ein oder andere denken, dafür gibt es doch die Podcast-Shownotes. Richtig, aber die werden in den von mir verwendeten Podcast-Apps ziemlich lausig dargestellt. Man könnte auch sagen, sie sind dort unlesbar.

„RSS-Feeds von Podcast-Shownotes mit DEVONthink abonnieren“ weiterlesen