Automator – Bilder von Bildschirmfoto in JPG konvertieren

Für die meisten Anwendungsfälle bei Screenshots reicht die mitgelieferte App Bildschirmfoto unter MacOS aus. Hier zeige ich einen Automator-Workflow, wie du schnell aus den Screenshots von Bildschirmfoto online-taugliche JPG-Dateien machst.

Für geekyorganizer.com mache ich immer mal wieder Screenshots. Da ich ja soweit möglich gerne erstmal die MacOS Bordmittel einsetze, bevor ich zu spezialisierten Apps greife, benutze ich hierfür die App Bildschirmfoto. Die tut auch im großen und ganzen was sie soll, leider speichert sie aber standardmäßig nur TIFF-Dateien ab.

TIFF-Dateien müssen allerdings erstmal in JPG konvertiert werden, bevor ich sie online verwenden kann. Die Konvertierung an sich ist nicht schwer. Das kann sogar die Vorschau-App. Aber es ist lästig. Daher habe ich mich nach einer einfachen Möglichkeit umgeschaut, wie ich das automatisieren kann, und bin beim Automator fündig geworden.

Der erste Schritt war ein Workflow mit dem Automator. Hier bieten gleich mehrere Programme eine Funktion zum Konvertieren von Bildern. Zum einen kommt der Automator ausgeliefert schon mit einer solchen Funktion, aber zB Pixelmator liefert ebenfalls eine dazu.

Zunächst musst du die Dateien auswählen, die konvertiert werden sollen. Wenn du die Aktion manuell ansteuern möchtest, kannst du hier die Funktion „Finder-Objekte abfragen“ verwenden und per Drag&Drop jeweils die entsprechenden Dateien hineinziehen. Mir war das noch zu umständlich, daher lasse ich auf alle Dateien mit der Endung “tiff” in einem bestimmten Ordner (bei mir der Schreibtisch) filtern und übergebe diese direkt an den Bildkonverter.

Screenshot der Automator-Ordneraktion für das Konvertieren von Bildern nach JPG

Wenn du den Bildkonverter zu deinem Arbeitsablauf im Automator hinzufügst, wirst du gefragt, ob du die Dateien vorher kopieren möchtest, so dass du hinter her ein TIFF und ein JPG hast. Ich möchte das nicht, daher lehne ich hier ab. Wenn du gerne beide Varianten haben möchtest, kannst den Dialog bestätigen oder später die Funktion “Finder-Objekte kopieren” in den Arbeitsablauf einfügen.

Dialog, der fragt, ob der Automator eine Aktion zum Kopieren der Finder-Objekte einfügen soll

Um das ganze nun zu automatisieren, habe ich den Arbeitsablauf als Ordneraktion angelegt und sichergestellt, dass der Workflow unter „User/Library/Scripts/Folder Action Scripts“ liegt. Für die Ordneraktion kannst du den jeweiligen Ordner direkt im Automator mit angeben. Bei mir ist die Aktion für den Schreibtisch aktiviert und nun werden alle TIFF-Dateien, die ich auf dem Schreibtisch ablege, automatisch in JPG konvertiert.

Das ganze geht natürlich nur mit dem Schreibtisch, wenn du hier keine anderen TIFF-Dateien ablegst, die nicht konvertiert werden sollen. In dem Fall nimmst du einfach einen anderen Ordner deiner Wahl für die Aktion.

Natürlich kannst du jetzt auch noch einen Schritt weitergehen und die Dateien von dem Workflow noch in einen Zielordner verschieben lassen. Ich mache das in einem separaten Schritt, weil ich die Bilder zunächst nach WordPress hochlade und dafür erstmal noch griffbereit haben möchte.

Einen ersten Einstieg in die App Automator findest du übrigens auf den Supportseiten von Apple.

Schreibe einen Kommentar