Automator – Bilder von Bildschirmfoto in JPG konvertieren

Für die meis­ten Anwen­dungs­fäl­le bei Screen­shots reicht die mit­ge­lie­fer­te App Bild­schirm­fo­to unter macOS aus. Hier zei­ge ich einen Auto­ma­tor-Work­flow, wie du schnell aus den Screen­shots von Bild­schirm­fo­to online-taug­li­che JPG-Datei­en machst.

Für geekyorganizer.com mache ich immer mal wie­der Screen­shots. Da ich ja soweit mög­lich ger­ne erst­mal die macOS Bord­mit­tel ein­set­ze, bevor ich zu spe­zia­li­sier­ten Apps grei­fe, benut­ze ich hier­für die App Bild­schirm­fo­to. Die tut auch im gro­ßen und gan­zen was sie soll, lei­der spei­chert sie aber stan­dard­mä­ßig nur TIFF-Datei­en ab.

TIFF-Datei­en müs­sen aller­dings erst­mal in JPG kon­ver­tiert wer­den, bevor ich sie online ver­wen­den kann. Die Kon­ver­tie­rung an sich ist nicht schwer. Das kann sogar die Vor­schau-App. Aber es ist läs­tig. Daher habe ich mich nach einer ein­fa­chen Mög­lich­keit umge­schaut, wie ich das auto­ma­ti­sie­ren kann, und bin beim Auto­ma­tor fün­dig gewor­den.

Der ers­te Schritt war ein Work­flow mit dem Auto­ma­tor. Hier bie­ten gleich meh­re­re Pro­gram­me eine Funk­ti­on zum Kon­ver­tie­ren von Bil­dern. Zum einen kommt der Auto­ma­tor aus­ge­lie­fert schon mit einer sol­chen Funk­ti­on, aber zB Pixel­ma­tor lie­fert eben­falls eine dazu.

Zunächst musst du die Datei­en aus­wäh­len, die kon­ver­tiert wer­den sol­len. Wenn du die Akti­on manu­ell ansteu­ern möch­test, kannst du hier die Funk­ti­on „Fin­der-Objek­te abfra­gen“ ver­wen­den und per Drag&Drop jeweils die ent­spre­chen­den Datei­en hin­ein­zie­hen. Mir war das noch zu umständ­lich, daher las­se ich auf alle Datei­en mit der Endung “tiff” in einem bestimm­ten Ord­ner (bei mir der Schreib­tisch) fil­tern und über­ge­be die­se direkt an den Bild­kon­ver­ter.

Screen­shot der Auto­ma­tor-Ord­ner­ak­ti­on für das Kon­ver­tie­ren von Bil­dern nach JPG

Wenn du den Bild­kon­ver­ter zu dei­nem Arbeits­ab­lauf im Auto­ma­tor hin­zu­fügst, wirst du gefragt, ob du die Datei­en vor­her kopie­ren möch­test, so dass du hin­ter her ein TIFF und ein JPG hast. Ich möch­te das nicht, daher leh­ne ich hier ab. Wenn du ger­ne bei­de Vari­an­ten haben möch­test, kannst den Dia­log bestä­ti­gen oder spä­ter die Funk­ti­on “Fin­der-Objek­te kopie­ren” in den Arbeits­ab­lauf ein­fü­gen.

Dia­log, der fragt, ob der Auto­ma­tor eine Akti­on zum Kopie­ren der Fin­der-Objek­te ein­fü­gen soll

Um das gan­ze nun zu auto­ma­ti­sie­ren, habe ich den Arbeits­ab­lauf als Ord­ner­ak­ti­on ange­legt und sicher­ge­stellt, dass der Work­flow unter „User/Library/Scripts/Folder Action Scripts“ liegt. Für die Ord­ner­ak­ti­on kannst du den jewei­li­gen Ord­ner direkt im Auto­ma­tor mit ange­ben. Bei mir ist die Akti­on für den Schreib­tisch akti­viert und nun wer­den alle TIFF-Datei­en, die ich auf dem Schreib­tisch able­ge, auto­ma­tisch in JPG kon­ver­tiert.

Das gan­ze geht natür­lich nur mit dem Schreib­tisch, wenn du hier kei­ne ande­ren TIFF-Datei­en ablegst, die nicht kon­ver­tiert wer­den sol­len. In dem Fall nimmst du ein­fach einen ande­ren Ord­ner dei­ner Wahl für die Akti­on.

Natür­lich kannst du jetzt auch noch einen Schritt wei­ter­ge­hen und die Datei­en von dem Work­flow noch in einen Ziel­ord­ner ver­schie­ben las­sen. Ich mache das in einem sepa­ra­ten Schritt, weil ich die Bil­der zunächst nach Wor­d­Press hoch­la­de und dafür erst­mal noch griff­be­reit haben möch­te.

Einen ers­ten Ein­stieg in die App Auto­ma­tor fin­dest du übri­gens auf den Sup­port­sei­ten von Apple.

Schreibe einen Kommentar