Nicht schon wieder ein Software-Abo

Soft­ware-Abos sind ein Phä­no­men der letz­ten Jah­re, das ich sowohl bei Apps, aber auch bei Wor­d­press-The­mes und -Plug­ins zuneh­mend beob­ach­te. In der Regel beglei­tet von dem Argu­ment, dass a) die Ent­wick­ler nur so die War­tung sicher­stel­len kön­nen (impli­zit: anders geht das nicht) und b) die­se gan­ze Umsonst-Kul­tur sowie­so ganz schlimm ist.

Letz­te Woche wur­de DayO­ne aktua­li­siert und wird nun auch auf der Wel­le der Soft­ware-Abos mit­schwim­men. Und jedes Mal, wenn wie­der eine Soft­ware auf ein Abo umge­stellt wird und die Dis­kus­si­on los­geht, fra­ge ich mich, was da dran ist und war­um Abos bei Soft­ware gera­de in den letz­ten Jah­ren so mas­siv in Mode kom­men.

„Nicht schon wie­der ein Soft­ware-Abo“ wei­ter­le­sen

WordPress übersetzen – Mein Fazit des Global Translation Day

Letz­ten Sonn­tag war der Glo­bal Trans­la­ti­on Day für Wor­d­Press. Im Vor­feld hat­te ich schon recher­chiert und gele­sen, wie man Plug­ins selbst über­set­zen kann und auch ver­sucht durch Glot­press durch­zu­stei­gen. Zu Glot­press und den Über­set­zun­gen dort hat­te ich eine Rei­he Fra­gen und hoff­te am 24.04.2016 Ant­wor­ten dar­auf zu bekom­men. Auch den Ein­stieg bei Slack hat­te ich bereits erfolg­reich gemeis­tert. Remo­te soll­te ja mög­lich sein, war ja als welt­wei­tes Event aus­ge­ru­fen.

Wegen eines Plug­ins, für das ich ger­ne eine Über­set­zung hät­te oder auch machen wür­de, hat­te ich schon vor eini­gen Wochen ange­fan­gen, mich mit Plug­in-Über­set­zung bei Wor­d­Press zu beschäf­ti­gen. Kei­ne ein­fa­che Sache, durch alle Links, Hand­bü­cher, Glossa­re etc. durch­zu­stei­gen, wenn man wie ich noch kei­ner­lei Kon­takt mit dem Über­set­zen von Wor­d­Press hat­te. Auch die Ober­flä­che von Glot­press ist nicht gera­de selbst­er­klä­rend. Daher kam mir der Glo­bal Trans­la­ti­on Day gera­de recht.

„Wor­d­Press über­set­zen – Mein Fazit des Glo­bal Trans­la­ti­on Day“ wei­ter­le­sen