DEVONthink To Go als Document Provider

DEVONthink To Go 2.1 hat eine neue Funk­ti­on ein­ge­führt, die es schon län­ger unter iOS gibt, aber nur von weni­gen Apps genutzt wird. DEVONthink To Go kann nun als Docu­ment Pro­vi­der für ande­re Apps fun­gie­ren.

Das bedeu­tet, dass Du von ver­schie­de­nen Apps aus auf Dei­ne Daten in DEVONthink To Go zugrei­fen, sie mit ande­ren Apps öff­nen und bear­bei­ten kannst. Die Daten wer­den, wenn Du sie bear­bei­tet hast, zurück in DEVONthink To Go geschrie­ben. Coo­le Sache! Je nach­dem wie die App, mit der Du eine Datei bear­bei­tet hast, funk­tio­niert, ent­steht dabei noch nicht mal eine Kopie, die Du ent­fer­nen müss­test.

Nach­dem ich im Blog von DEVON­tech­no­lo­gies davon gele­sen hat­te, habe ich mich auf die Suche nach dem Pre­mi­um-Fea­ture gemacht und war schliess­lich froh, bei Mac­drifter eine eng­li­sche Anlei­tung zu fin­den, wo ich über­haupt suchen muss. In dem wie immer super aktu­el­len Hand­buch zu DEVONthink To Go ist zwar der Stan­dard­fall beschrie­ben, aber lei­der hal­ten sich dar­an nicht alle Apps. Und so kann der Zugriff auf die Inhal­te von ande­ren Apps in jeder App, die das Docu­ment Pro­vi­der Fea­ture unter­stützt, an unter­schied­li­cher Stel­le ver­steckt sein.

Daher habe ich hier mal eine Über­sicht über die ver­schie­de­nen Vari­an­ten zusam­men­ge­stellt, die ich bei mei­nem App-Port­fo­lio ent­deckt habe.

Wie Du DEVONthink To Go als Document Provider aktivierst

Als ers­tes musst Du schau­en, dass Du iCloud Dri­ve akti­viert hast, denn dar­auf basiert das Docu­ment Pro­vi­der Fea­ture von iOS. In DEVONthink To Go selbst musst Du nichts tun außer sicher­stel­len, dass Du die Pre­mi­um Fea­tures aktiviert/gekauft hast.

Nun suchst Du Dir eine App, von der Du weißt, dass sie das Fea­ture nach dem Stan­dard imple­men­tiert hast. Das sind in jedem Fall mal Pages, Num­bers und Key­note. Du kannst aber die hier beschrie­ben Schrit­te auch in den Dia­lo­gen der unten beschrie­be­nen Apps durch­füh­ren. Da ist dann nur der Ein­stieg jeweils ein ande­rer.

Du öff­nest zB Key­note. Links oben in der Menü-Leis­te steht „Loca­ti­ons“ bzw. „Orte“ (Je nach App steht hier in der deut­schen Loka­li­sa­ti­on auch “Stand­or­te”). Dort klickst Du drauf und es erscheint ein klei­ner Dia­log. In die­sem wählst Du „More/Mehr…“ aus und kannst nun DEVONthink To Go akti­vie­ren. Wenn Du mit “Done/Fertig” bestä­tigst, erscheint DEVONthink To Go direkt in der Aus­wahl und wird es von nun an in allen Apps tun, wenn Du die­sen Dia­log auf­rufst. Wenn Du DEVONthink To Go hier anklickst, erscheint ein neu­er Dia­log, über den Du durch Dei­ne Datenbank(en) navi­gie­ren kannst.

DEVONthink als Docu­ment Pro­vi­der akti­vie­ren

DEVONthink To Go als Document Provider mit OmniOutliner und OmniGraffle

Auch mit OmniOut­li­ner und Omni­Graff­le kannst Du das Docu­ment Pro­vi­der Fea­ture mit DEVONthink ToGo nut­zen, wenn Du zuerst die Funk­ti­on „Use Cloud Sto­ra­ge Pro­vi­ders“ bzw. “Cloud­spei­cher­an­bie­ter ver­wen­den” in den Ein­stel­lun­gen der bei­den Apps akti­vierst.

Bit­te beach­te dabei, dass die Funk­ti­on „Use Cloud Sto­ra­ge Pro­vi­ders“ noch im Beta-Sta­di­um ist.

Nach der Akti­vie­rung kannst Du über die Aus­wahl “Other docu­ments” bzw. „Ande­re Doku­men­te“ und dem „+“-But­ton oben rechts den Dia­log für das iCloud-Dri­ve öff­nen. In die­sem Dia­log fin­dest Du oben links wie­der den alt­be­kann­ten Menü-Ein­trag „Locations/Standorte“ über den Du DEVONthink To Go erreichst.

DEVONthink als Docu­ment Pro­vi­der mit OmniOut­li­ner

DEVONthink To Go als Document Provider mit iA Writer

Mein Lieb­lings-Text­edi­tor ist seit lan­gem und immer noch iA Wri­ter. Hier hat­te ich spon­tan meh­re­re Anwen­dungs­fäl­le für die Inte­gra­ti­on mit DEVONthink To Go, daher habe ich mich auch in die­ser App auf die Suche nach der ent­spre­chen­den Funk­ti­on gemacht.

iA Wri­ter hat inzwi­schen ein Menü, das dem der Desk­top-App sehr ähn­lich und damit für iOS sehr unty­pisch ist. Hier gehst Du in die Menü-Leis­te unter “File/Ablage” und sagst dort “Open…/Öffnen…”, um den Zugriff auf die Docu­ment-Pro­vi­der-Apps zu erhal­ten.

DEVONthink als Docu­ment Pro­vi­der mit iA Wri­ter

DEVONthink To Go als Document Provider mit Ulysses

Mit Ulys­ses arbei­te ich immer wie­der sehr gern, aber auch hier ist das Fea­ture gut ver­steckt.

Bei Ulys­ses gehst Du in die ers­te Spal­te der Biblio­thek. Unter „Manage/Verwalten“ akti­vierst Du „Exter­nal Files/Externe Datei­en“. Ein ent­spre­chen­der Ein­trag erscheint, der aller­dings eine lee­re Spal­te „No files/Keine Datei­en“ zeigt, wenn Du ihn anklickst. Nun musst Du ein­mal in die lee­re Spal­te hin­ein tip­pen, dann rücken die Spal­ten eins nach links und es erscheint am unte­ren Rand ein Sym­bol für „Datei in der Cloud“. Wenn Du die­ses Sym­bol antippst, bist Du wie­der in dem bekann­ten Dia­log, von dem aus Du Zugriff aus DEVONthink To Go hast.

DEVONthink als Docu­ment Pro­vi­der mit Ulys­ses

DEVONthink To Go als Document Provider mit iThoughtsX

Wie­der einen ande­ren Weg geht iThoughtsX. Ich mag das Mind­map­ping-Tool sehr für sei­nen rie­si­gen Funk­ti­ons­um­fang und sei­ne Kon­ver­tie­rungs­fä­hig­kei­ten, aber die Usa­bi­li­ty ist über die Jah­re nicht ein­fa­cher gewor­den.

Der Zugriff auf die Docu­ment-Pro­vi­der-Apps ist hier tief im Sharing-Menü ver­steckt. Das Sharing-Menü fin­dest Du oben rechts. Dort wählst Du „Cloud“ aus, dann „Download/Herunterladen“ und dann wei­ter „iCloud Dri­ve“ bis Du schliess­lich bei dem Dia­log ange­langst, über den Du DEVONthink To Go erreichst.

DEVONthink als Docu­ment Pro­vi­der mit iThoughtsX

DEVONthink To Go als Document Provider mit GoodReader

Falls Du denkst, Du hast jetzt alle Mög­lich­kei­ten gese­hen, habe ich noch Good­Re­ader für Dich. Ich bin da ein biss­chen alt­mo­disch und Good­Re­ader ist immer noch mein Lieb­lings-PDF-Werk­zeug. Hier habe ich eine Wei­le gesucht, bin aber dann doch fün­dig gewor­den.

In Good­Re­ader gehst Du in das Menü „Mana­ge Files“ in der rech­ten Rand­spal­te. Dort wählst Du „Import“ aus und in dem Dia­log, der dann erscheint „Open file from iCloud“. In dem dann fol­gen­den Dia­log kannst Du dann wie­der über „Loca­ti­ons“ oben links DEVONthink To Go fin­den.

DEVONthink als Docu­ment Pro­vi­der mit Good­re­ader

Fazit

Mit ein biss­chen Suchen und Pro­bie­ren bin ich in fast jeder App, bei der ich das Fea­ture ver­mu­tet habe, fün­dig gewor­den. Ich fin­de es scha­de, dass bei der Ent­wick­lung von iOS-Apps hier nicht mehr auf Ein­heit­lich­keit geach­tet wird, denn das ist ein tol­les Fea­ture, mit dem das iPad defi­ni­tiv ein Stück pro­duk­ti­ver wird.

Immer­hin wird es das nun schon mit DEVONthink To Go. Es ist wirk­lich tol­le Arbeit, was die Ent­wick­ler mit die­ser App gezau­bert haben und das Docu­ment-Pro­vi­der-Fea­ture bringt DEVONthink To Go noch einen Sie­ben-Mei­len-Schritt wei­ter nach vor­ne.

9 Gedanken zu „DEVONthink To Go als Document Provider“

  1. Hal­lo,
    dan­ke für Dei­nen inter­es­san­ten Arti­kel. Du schreibst “wenn Du sie bear­bei­tet hast, zurück in DEVONthink To Go geschrie­ben”, das heißt es wird eine Kopie in der iCloud gespei­chert?

    1. Hal­lo Eric,

      ich bin jetzt kein iOS-Ent­wick­ler und kann nicht sagen, wie es tech­nisch genau funk­tio­niert, aber es wird kei­ne für den Nut­zer sicht­ba­re Kopie in der iCloud gespei­chert. Das Docu­ment Pro­vi­der Fea­ture benutzt iCloud eher als eine Art Durch­rei­che oder Tun­nel, durch den ein Doku­ment von App A an App B zur Bear­bei­tung und wie­der zurück an App A über­ge­ben wird – eben genau ohne eine zusätz­li­che Kopie zu erzeu­gen.

      Vie­le Grü­ße,
      Thy­ra (geekyor­ga­ni­zer)

  2. Vie­len Dank für dei­nen guten Arti­kel. Das wir mir in mei­nem Work­flow die Arbeit deut­lich erleich­tern. Geht auch mit den Micro­soft Office Apps, PDF Expert nd Good­no­tes. Es wird nicht in der Icloud gespei­chert und funk­tio­niert auch ohne Inter­net. Super.

    1. Mit Pages habe ich das erfog­reich getes­tet. Öff­nen in Pages aus Devonthink to go, ändern in Pages und voilá, in Devonthink to go ist die Ände­rung voll­zo­gen und in Pages kei­ne Kopie gespei­chert. In Pages ja, in Good­no­tes ist es mir nicht gelun­gen.
      Ich ver­mu­te, Good­no­tes unter­stützt nur das impor­tie­ren einer Kopie aus Devonthink to go, nicht das Zurück­spei­chern auf das Ori­gi­nal.
      Weiß hier jemand mehr dazu? Good­no­tes und DTTG sind zwei mei­ner Haupt­apps.

      Dan­ke für den Blog und Gruß

      1. Hal­lo Anne­lie­se,

        ich benut­ze Good­no­tes nur sel­ten, daher hat­te ich die App im Zusam­men­spiel mit DTTG und dem Docu­ment Pro­vi­der Fea­ture bis­her nicht getes­tet. Ich habe das aber vor­hin aus­pro­biert und sehe das glei­che wie Du: Ich kann zwar Datei­en von DTTG nach Good­no­tes impor­tie­ren, aber dabei wird in Good­no­tes lei­der eine Kopie erzeugt. Sehr scha­de.

        Vie­le Grü­ße,
        Thy­ra

      2. Und mit PDF Expert, das ich mir gera­de gekauft habe, klappt das Zurück­spei­chern nach DTTG auch nicht …. Leu­te, Leu­te, bevor Ihr hier in der Öffent­lich­keit Din­ge behaup­tet, soll­tet Ihr kurz tes­ten … (sage ich immer zu mei­nem Team)

        Gruß

  3. Hal­lo Thy­ra,
    vie­len Dank für den inter­es­san­ten Arti­kel. In der Zwi­schen­zeit hat sich schon wie­der vie­les bei DevonThink getan – beson­ders in der iOS ver­si­on. Mög­lich­kei­ten Mark­down und eige­nes CSS zu nut­zen sind ein­fach fan­tas­tisch gelöst. Vie­le Grü­ße, Stef­fi

Schreibe einen Kommentar