Kleinschreibung nach einem Punkt auf dem iPad mit externer Tastatur

Wenige Monate nachdem ich das erste iPad gekauft habe, habe ich eine externe Tastatur dazu ange­schafft. Ich komme zwar mit der internen Tastatur gut klar, aber es gibt immer wieder Sachen, da ist mehr Platz auf dem Bild­schirm einfach besser.

Die externe Tastatur hat gegen­über der internen Vor- und Nach­teile, aber ich war sehr über­rascht bei Macdrifter zu lesen (ganz am Ende des Post), dass es nicht möglich sei, nach einem Punkt mit Klein­schrei­bung fort­zu­fahren, wenn man eine externe Tastatur benutzt. Das gehe angeb­lich nur, wenn man die Einstel­lung „Auto-Capi­ta­li­za­tion“ komplett deak­ti­viere. Auch im Apple-Support-Forum gibt es keine andere Antwort.

Ich war über­rascht, weil ich das ständig mache. Und zwar ohne diese Einstel­lung deak­ti­viert zu haben. Das wäre ein No-Go für mich und vermut­lich auch für andere deut­sche Mutter­sprachler :-).

Der Trick ist nicht offen­sicht­lich, aber sehr einfach, wenn man einmal weiß, wie es geht. Eine externe Tastatur verhält sich unter iOS nämlich genauso wie die interne Tastatur (Bild­schirm-Tastatur). Wenn du mit der internen Tastatur einen Text schreibst, siehst du wie nach einem Punkt gefolgt von einem Leer­zei­chen auto­ma­tisch die Shift-Taste akti­viert wird. Der Pfeil auf der Shift-Taste ist dann schwarz gefüllt. Einmal auf die Shift-Taste tippen, deak­ti­viert die Shift-Taste wieder. Der Pfeil ist dann optisch nur umrandet und du kannst in Klein­schrei­bung fort­fahren.

Und genau das funk­tio­niert mit einer externen Tastatur ganz genauso. Bei einer externen Tastatur siehst du die akti­vierte Shift-Taste nicht und erwar­test unbe­wusst das gleiche Verhalten wie bei macOS. Im Hinter­grund ist die Shift-Taste aber genauso wie bei der internen Tastatur von iOS akti­viert und lässt sich einfach durch einma­liges Antippen deak­ti­vieren.

Das gleiche kannst du auch machen, wenn du zB ein Doku­ment in Klein­schrei­bung beginnen möch­test. Da meine iOS-Geräte Englisch spre­chen, wird bei mir für den ersten Satz nach der Anrede in E-Mails eben­falls die Shift-Taste auto­ma­tisch akti­viert und lässt sich auf diese Weise schnell deak­ti­vieren.

Probier’ es aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.