Hazel-Regel für die Bereinigung von Backups

Pro­gram­me, die regel­mä­ßig Back­ups für ihre Daten anle­gen, sind eigent­lich eine gute Sache. Rich­tig gut ist so eine ein­ge­bau­te Back­up-Funk­ti­on aber nur, wenn es die Opti­on gibt, die Anzahl der Back­ups zu begren­zen, da sich sonst gro­ße Daten­men­gen mit Alt­las­ten auf der Fest­plat­te ansam­meln. Zwei mei­ner fast täg­lich genutz­ten Pro­gram­me gehö­ren zu denen, die zwar flei­ßig Back­ups anle­gen, aber kei­ne Mög­lich­keit bie­ten, alte Back­ups auto­ma­tisch zu löschen: Ligh­troom und Omni­Fo­cus.

In den letz­ten Jah­ren gab es daher dazu bei mir einen Task in Omni­Fo­cus, der mich ein­mal im Monat dar­an erin­nert hat, die Back­up-Ver­zeich­nis­se der bei­den Pro­gram­me manu­ell zu berei­ni­gen. Nun über­nimmt den Job eine Hazel-Regel.

„Hazel-Regel für die Berei­ni­gung von Back­ups“ wei­ter­le­sen

Meine Backup-Strategie

Ein Back­up ist eigent­lich immer eine gute Idee. Eigent­lich auch idea­ler­wei­se gleich meh­re­re davon. Ein Back­up hilft, wenn man schnell einen neu­en Rech­ner an den Start brin­gen muss oder wenn die alte Fest­plat­te abge­raucht ist oder man ein­fach nur eine ein­ze­le Datei ver­sem­melt hat.

Mit der aktu­el­len Wel­le der Kryp­to-Tro­ja­ner kommt noch ein wei­te­res Sze­na­rio dazu. Das BSI hat in sei­ner Pres­se­mit­tei­lung vom 22.02.2016 emp­foh­len, als vor­beu­gen­de Maß­nah­me für den Befall mit einem Kryp­to-Tro­ja­ner, Daten durch regel­mä­ßi­ge Back­ups auf vom Netzwerk/Computer getrenn­ten Fest­plat­ten zu sichern. Ich neh­me das zum Anlass hier mal mei­ne aktu­el­le Back­up-Stra­te­gie vor­zu­stel­len.

„Mei­ne Back­up-Stra­te­gie“ wei­ter­le­sen

Endlich frei – das papierlose Büro (paperless office)

Papierstapel

Im Spät­som­mer habe ich bei mir das „papier­lo­se Büro“ ein­ge­führt. Ich hat­te mal wie­der eine Stun­de nach einem Garan­tie­be­leg gesucht, nur um dann fest­zu­stel­len, dass die Garan­tie bereits ange­lau­fen war. Da ich zu der Zeit schon eine Wei­le DEVONthink Pro* benutzt habe und dort auch bereits mei­ne elek­tro­ni­schen Bele­ge abge­legt habe, die per Email oder auf ande­rem Weg als PDF bei mir rein­tru­deln, war es nur noch ein klei­ner Schritt die kom­plet­te Abla­ge zu digi­ta­li­sie­ren. Ich habe mich dabei von dem eBook “Take Con­trol of Your Paper­less Office” von Joe Kis­sell inspi­rie­ren las­sen.

„End­lich frei – das papier­lo­se Büro (paper­less office)“ wei­ter­le­sen