Hazel-Regel für die Bereinigung von Backups

Pro­gram­me, die regel­mä­ßig Back­ups für ihre Daten anle­gen, sind eigent­lich eine gute Sache. Rich­tig gut ist so eine ein­ge­bau­te Back­up-Funk­ti­on aber nur, wenn es die Opti­on gibt, die Anzahl der Back­ups zu begren­zen, da sich sonst gro­ße Daten­men­gen mit Alt­las­ten auf der Fest­plat­te ansam­meln. Zwei mei­ner fast täg­lich genutz­ten Pro­gram­me gehö­ren zu denen, die zwar flei­ßig Back­ups anle­gen, aber kei­ne Mög­lich­keit bie­ten, alte Back­ups auto­ma­tisch zu löschen: Ligh­troom und Omni­Fo­cus.

In den letz­ten Jah­ren gab es daher dazu bei mir einen Task in Omni­Fo­cus, der mich ein­mal im Monat dar­an erin­nert hat, die Back­up-Ver­zeich­nis­se der bei­den Pro­gram­me manu­ell zu berei­ni­gen. Nun über­nimmt den Job eine Hazel-Regel.

„Hazel-Regel für die Berei­ni­gung von Back­ups“ wei­ter­le­sen